Winterpause im Nebraer Heimathaus

Winterpause im Nebraer Heimathaus

Nur noch 6 Wochen können Sie das Heimathaus während der regulären Öffnungszeiten von

                                 Dienstag – Sonntag
                                   14.00 – 17.00 Uhr

besuchen.

Lassen Sie sich in die Blüte des Nebraer Schiffbaus im 19. Jahrhundert entführen. Diverse Fotografien, Werkzeuge der Schiffsbauer und einer der größten Schiffshobel Deutschlands vermitteln Einblicke in das interessante Handwerk und seine Menschen.

Nutzen Sie die verbleibende Zeit für einen Besuch unseres Heimathauses vor der Winterpause von November 2017 bis Februar 2018. Danach besteht nur noch auf Nachfrage die Möglichkeit, die Schätze und Schätzchen des Heimathauses zu bestaunen.

Christine Nitzschker
Stadtinformation Nebra

14.09.2017

© Christine Nitzschker E-Mail

Fundsachen

Fundsachen

Gefunden wurde:

Datum Ort Fundsache
10.09.17 Marktplatz Nebra Schlüssel mit Schlüsseltasche

 

Fundsachen können im Sekretariat der Stadtverwaltung, bei Frau Nitzschker,

Dienstag         09.30 – 18.00 Uhr
Mittwoch        09.30 – 14.30 Uhr
Donnerstag    09.30 – 16.00 Uhr

abgeholt oder gebracht werden.

12.09.2017

© Christine Nitzschker E-Mail

Das Ende der Badesaison 2017

Das Ende der Badesaison 2017

Während einer kleinen Zusammenkunft zwischen dem ehemaligen Schwimmmeister Herrn Walter Krause, Mitgliedern des Fördervereins und der Bürgermeisterin wurde die Badesaison im Terrassenschwimmbad Nebra am vergangenen Sonntag, den 03.09.2017 beendet.

Ein Dank der Verbandsgemeinde Unstruttal an alle Besucher, Sponsoren und Helfer!

Wir freuen uns, Sie im nächsten Jahr wieder in unseren Naherholungsanlagen begrüßen zu dürfen!

07.09.2017

© Christine Nitzschker E-Mail

GiN - Gemeinsam in Nebra

GiN - Gemeinsam in Nebra

GiN - Gemeinsam in Nebra ist ein Mikroprojekt, welches im Rahmen des Programms "Jugend stärken im Quartier" durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, den Europäischen Sozialfonds und den Burgenlandkreis gefördert  und in der Zeit vom 01.09.2017 - 31.08.18 durchgeführt wird.

Was? - Interkultureller Freizeittreff für Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund mit vielseitigen Angeboten zur Freizeitgestaltung und bedarfsorientierter Beratung

  • Gemeinschaftliche Renovierung und Ausgestaltung des Freizeittreffs
  • Kreativangebote (Handwerk, Basteln)
  • Singen, Theaterspielen, Spielenachmittage
  • Interkulturelle Nachmittage
  • Zusammenarbeit mit regionalen Vereinen (z. B. Fußballturniere oder Schauvorführungen ansässiger Sportvereine)

 

Wer? - Jugendliche zwischen 12 und 26 Jahren sowie deren Familien

Wann? - Jeden Dienstag und Donnerstag zwischen 15:00 und 18:00 Uhr

Wo? - Jugendfreizeitzentrum Nebra, Promenade 13a, 06642 Nebra

Bringt gerne auch eigene Ideen für Veranstaltungen und Aktivitäten mit!

07.09.2017

© Christine Nitzschker E-Mail

Kleine Sensation im Heimathaus

Kleine Sensation im Heimathaus

Der Zufall geht manch seltsame Wege ...

... und so kam es, dass der Fund eines Personalausweises unserer Hedwig Courths-Mahler im weit entfernten Ort Fleck, Ortsteil der Gemeinde Lenggries, Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen im Freistaat Bayern, erst nach 50 Jahren bekannt wurde.

Nun ist die Hoffnung im Heimathaus Nebra groß - wird sich ein Finder melden?

27.07.2017

© Christine Nitzschker E-Mail

AWO-Treff Nebra

AWO-Treff Nebra

Rentner und Senioren aufgepasst!

Ihr sitzt allein zu Hause, würdet aber gern ein bisschen unter Euresgleichen verweilen? Dann kommt doch einfach mal zu uns Am Aschenhügel 1 a in Nebra.

Hier findet jeden Dienstag und Donnerstag Nachmittag der "Seniorentreff der AWO" statt.

Bei leckerem Kuchen und Kaffee verbringen wir gesellige Nachmittage, schnattern und halten uns mit Gesellschaftsspielen bei Laune.

Infos gibt es unter der Telefonnummer vom Autoservice 034461/24064 oder jeweils Dienstag und Donnerstag Nachmittag direkt beim Seniorentreff im Erdgeschoss rechts.

18.07.2017

© Christine Nitzschker E-Mail

Freie Gärten in der Kleingartensparte "Erholung"

Freie Gärten in der Kleingartensparte 'Erholung'

Am Samstag, den 27.05.2017 &  17.06.2017 finden jeweils zwei Arbeitseinsätze statt.

Treffpunkt: 07.45 Uhr am Bungalow

Der Kleingartenverein "Erholung" Nebra e.V. sucht Interessenten für folgende freie Gärten in seiner Anlage:

  • Nr. 16, 19, 49, 61, 67, 95, 99
  • Nr. 102, 106, 108, 146, 150, 152, 185, 187, 196, 197

 

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Katja Heinze unter der Tel.-Nr. 0173/3812800 oder 0173/3269950.

Weitere Informationen finden Sie auch unter der Rubrik Urlaub & Freizeit; Vereine.

06.04.2017

© Christine Nitzschker E-Mail

Neue Brücke in Nebra

Neue Brücke in Nebra

Am Montag, den 18.07.2016 begannen an der Bundesstraße (B) 250 in Nebra die Arbeiten zum Bau der neuen Brücke über die Unstrut. „Damit wird ein bedeutendes Vorhaben in der Region realisiert“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel. Der Bund investiere mehr als 3,3 Millionen Euro in das Bauwerk.

Die neue Brücke  (Flutbrücke und Brücke über die Unstrut) wird gut 20 Meter südlich neben dem alten Bauwerk errichtet. Im Zuge der Arbeiten werden auch die Anschlussbereiche der Landesstraße 212 und der Bahnhofstraße neu ausgebaut. Die Stadt Nebra  beteiligt sich an den entstehenden Kosten mit rund 50.000 Euro und der AZV Unstrut-Finne mit rund 120.000 Euro für beispielsweise neue Straßenbeleuchtung, Leitungsumverlegungen etc.

Die Verkehrsfreigabe der neuen, insgesamt knapp 140 Meter langen Brücke ist für Mitte September des nächsten Jahres geplant. Solange wird der Verkehr unverändert über das alte Bauwerk geführt. Zu Einschränkungen kommt es erst dann, wenn die Anbindung des Ersatzneubaus an das Straßennetz erfolgt.


Technische Daten der neuen Brücke:

Konstruktionsart: Unstrutfeld als Einfeldrahmen mit Rahmenriegel aus Stahlverbundfertigteilen und Tiefgründung; Flutöffnungen als Halbrahmen (semiintegral) mit Überbau als Stahlbetonplatte und Tiefgründung
Stützweite Unstrutfeld: 41,80 Meter
Stützweiten Flutöffnungen: 10,55 Meter + 5 x 14,75 Meter +10,55 Meter (94,85 m)
Gesamtstützweite: 138 Meter
Breite zwischen den Geländern: 12 Meter
Fahrbahnbreite: 7 Meter
Brückenfläche: rd. 1.660 Quadratmeter


Auf Wunsch vieler Nebraer veröffentlichen wir einen Längsschnitt der zukünftigen Brücke Nebras über die Unstrut.

 

18.07.2016

© Christine Nitzschker E-Mail